Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Dresden e. V.

Das Jahr 2023 aus Sicht des ADFC Dresden

Wie in unseren Jahresbilanzen üblich, möchten wir den Rückblick mit etwas Positivem beginnen. An vielen Stellen in Dresden konnten Fortschritte für den Radverkehr erreicht werden, für die wir uns teilweise schon über viele Jahre einsetzen:

  • Nachdem der ADFC schon 2008 in die Planung eingebunden war, beginnen im Mai 2023 die Bauarbeiten an der Blasewitzer Straße, die Radfahrstreifen bekommen wird (RVK Nr. 560).

  • Seit August gibt es in Dresden mit MOBIcargobike auch ein städtisches Lastenrad-Angebot.

  • Die erste Schulstraße in der Stadt kommt im September. Ein wichtiger Baustein für einen sicheren Schulweg zu Fuß und auf dem Rad.

  • Eine kleine Verbesserung gab es an der Königsbrücker Straße im Industriegelände. Hier wurde ein Gehweg saniert, der mit dem Rad mit benutzt werden kann.

  • Der Autoverkehr auf der Carolabrücke nimmt seit Jahren ab, was eine sichere und komfortable Lösung für den Radverkehr Richtung Altstadt ermöglicht. 2024 will die Stadt ein Reallabor durchführen.

 

Auch 2023 braucht es unseren Druck:

  • Beim Bau der Radwege an der Bautzner Straße spart die Stadt den Hirschberg aus. Wir demonstrieren für einen schnellen Lückenschluss zwischen Mordgrund und Weißem Hirsch.

  • 2023 werden lediglich 12,8 Maßnahmen des Radverkehrskonzepts umgesetzt – etwas mehr als 2022 und 2021 und so viel wir zuletzt 2020. Für die ursprünglich vorgesehene Erledigung des Konzeptes innerhalb von 10 Jahren wären 45 Maßnahmen pro Jahr erforderlich. Bleibt die Umsetzungsgeschwindigkeit so niedrig wie bisher, wird das Konzept erst in den 2050ern komplett umgesetzt sein.

 

Weitere Aktivitäten des ADFC Dresden im Jahr 2023:

  • Unser Angebot an freien Lastenrädern wächst weiter. Unter anderem gibt es nun ein Palastenrad am Kulturpalast.

  • Im Sommer waren gemeinsam mit uns über 500 Menschen zur Dresdner Radnacht unterwegs.

  • Der Ausbau des Radwegnetzes in Dresden bleibt ein heißes Thema – auch dank unserer aktiven Pressearbeit. Eine volle Stunde diskutieren die Kontrahenten Stephan Kühn und Holger Zastrow im Podcast über das “Warum, das “Ob” und das “Wie”.

  • Im September ist die CargoBikeRoadshow in der Stadt. Wir ergänzen mit einer fröhlichen Lastenradparade.
  • An 23 Terminen haben unsere Aktive 447 Fahrräder codiert. Unsere Touren-AG hat viele Radtouren geführt.

  • Der ADFC wächst: Im Dezember stehen wir bei 5.250 Mitglieder!

  • Zur Nikolausaktion im Dezember haben wir über 1.000 Radfahrende Glücklich gemacht und ihnen im morgendlichen Berufsverkehr einen ADFC-Zimtstern überreicht.

 

Die ADFC-Erfolge in der Stadt dokumentieren wir auf unserer Karte der Erfolge und Aktivitäten (https://adfc-dresden.de/erfolge-des-adfc-dresden/) – einfach auf die Abbildung klicken!

Damit es in Dresden mit dem Radverkehr zügiger vorangeht, muss noch einiges getan werden. Nötig ist auch Druck “von unten”. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass der Druck vom ADFC Dresden durchaus wirkt. Wir können jede Unterstützung gebrauchen – ganz gleich, ob finanziell oder persönlich.

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden

Kalender lädt

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden