Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Dresden e. V.

Fahrradkauf

Fahrradkaufen leicht gemacht

Sie wollen sich ein neues Fahrrad kaufen? Ohne Vorbereitung kann die Auswahl im Fahrradladen einen überfordern. Damit der Fahrradkauf gut vorbereitet ist, gibt der ADFC Tipps, welche Fragen sich Verbraucher*innen vor einem Kauf stellen sollten und worauf sie beim Fahrradkauf und bei der Probefahrt achten sollten.

Pedelecs & E-Bikes

Auch Strecken, die bislang als zu lang oder anstrengend erschienen, lassen sich mit dem Elektrofahrrad einfach bewältigen. Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen können mit Motorunterstützung wieder auf Tour gehen. Und auf dem Weg zum Außer-Haus-Termin kann man entspannt Stau vorbeifahren und kommt an, ohne verschwitzt zu sein. Aber Elektrofahrräder sind auch komplizierter als normale Fahrräder. Hier finden Sie alles Wissenswerte rund ums Elektrofahrrad.

©: Jens Lehmkühler

Gebrauchte Fahrräder

Gute Fahrräder sind teuer geworden, ganz billige sind oft nur Schrott. Grad wer wenig Geld hat wird Ausschau nach einem gutem gebrauchten Rad halten. Doch wo fängt man an? Hier einige Tipps:

Flohmarkt

Der bekannteste und größte Flohmarkt findet jeden Sonnabend unterhalb der Albertbrücke auf der Altstädter Elbseite statt. Meistens bietet dort auch jemand gebrauchte Fahrräder an, durchaus auch für weit unter 100 Euro. Ganz billig wird es aber eher selten werden, schon weil im Sommer die Standgebühren recht hoch sind. Aber es gibt auch kleiner Flohmärkte, eine Übersicht findet man hier:

Übersicht Dresdner Flohmärkte auf flohmarkt-dresden.net (http://www.flohmarkt-dresden.net/)

Versteigerung

Regelmäßig versteigern Ordnungsamt und Deutsche Bahn nicht abgeholte Fundsachen. Erstaunlich, wie viele Fahrräder meist dabei sind! Die Termine werden als Pressemeldung auf www.dresden.de bekanntgegeben und wenn wir es mitbekommen, dann auch hier auf unserer Webseite unter Termine.

Städtisches Fundbüro auf dresden.de

Fahrradläden

Einige Fahrradläden und -werkstätten verkaufen auch gebrauchte Fahrräder, so z. B. die Fahrradwerkstatt des Lebenshilfe e.V. an der Löbtauer Str. 15 oder der erste Gebrauchtfahrradladen elbcycles auf der Böhmischen Straße 3.

Kennen Sie weitere Händler? Dann geben Sie uns Bescheid!

  • Lebenshilfe (Löbtauer Str. 15 in Dresden Friedrichstadt, Nähe Bhf. Mitte)
    Aktuelle Liste der angebotenen Räder
  • Rad*Stadt*Laden (Kesselsdorfer Straße 70, DD-Löbtau)
  • elbcycles (Böhmische Str. 3, DD-Neustadt, Mo-Do 10.30-18.30/Fr 12.00-18.00/Sa 11.00-15.00)
  • Bike Hospital (Schützenplatz 5, Dresden-Mitte)
  • Radsport Tietz (Meixstraße 15, Dresden-Pillnitz)
  • Rad-Pabst (Boxdorf, Dresdner Straße 30)

Ebay

Nun, wenn man sich etwas Zeit nimmt, kommt man auch über Ebay zu einem neuen Rad. So richtig preiswert wird das eher selten, aber mit etwas Glück klappt auch das. Einfach die Suche auf den Raum Dresden beschränken, wir haben das hier schon mal getan:

Fahrräder im Raum Dresden auf ebay.de

Geklaut?

Wenn Sie ein Fahrrad kaufen, so denken Sie daran, gleich ein Foto davon zu machen und die Rahmennummer, Fabrikat und besondere Merkmale aufzuschreiben, damit im Falle eines Diebstahls die Chance größer ist, es wiederzubekommen.

Ob bei Ebay, im Kleinanzeigenblatt oder auf dem Flohmarkt, man kann sich nie ganz sicher sein, ob das Fahrrad legal verkauft wird oder ob es vielleicht gestohlen wurde. Um böse Überraschungen zu vermeiden ist es das beste, Sie nehmen einen vorbereiteten Fahrrad-Kaufvertrag mit und bitten den Verkäufer, den Vertrag zu unterschreiben.

 

Vor Ort zu prüfen, ob das Rad gestohlen wurde, ist dagegen leider nur schwer möglich. Es gibt einige Webseiten, auf denen Bestohlene ihre Verluste melden, in der Hoffnung dass jemand das Rad findet. Mit mobilem Internet könnte man das abfragen. Da nur wenige Diebstahlopfer dieses Medium nutzen, ist das aber keine sichere Quelle:

Rad weg?

Mit Rahmennummer und Beschreibung schnellstens zur Polizei, zum Fundbüro, in Fahrradgroßsammlungen an den Bahnhöfen und in Ebay suchen, im Anzeigenblatt mit Belohnung ausschreiben und insgesamt die Nachricht so weit wie möglich verbreiten. Für einen Funken Hoffnung reicht das vielleicht.

Den Diebstahl schnell der Versicherung melden. Man sollte sich aber genau überlegen, wie man die Anzeige formuliert, um nicht den Versicherungsschutz zu verlieren.

Der Versicherung sollte die gesamte Schadenssumme angegeben werden, auch wenn sie  höher als die vereinbarte Versicherungssumme ist. Es wäre nicht das erste mal, dass die Versicherung aus Kulanz oder aufgrund des Fehlers eines Mitarbeiters die höhere Summe erstattet.

Im Internet gibt es einige Webseiten, auf denen man Gesuchtmeldungen abgeben kann. Dort können sich Käufer eines Rades informieren, ob ihm ein gestohlenes Rad angeboten wird. Auf diesem Weg könnte das gestohlene Fahrrad zu seinem Besitzer zurückfinden. Die Erfolgsswahrscheinlichkeit ist gering, aber vielleicht doch einen Versuch wert:

 

Diebstahlschutz

Wichtigstes Mittel gegen Diebstahl sind natürlich Fahrradschlösser. Ein Schloss sollte mindestens 10 Prozent des Wertes des Fahrrads kosten. Als am sichersten gelten Bügelschlösser, mit denen der Fahrradrahmen an feste Gegenstände (Fahrradbügel o.ä.) angeschlossen wird.

Tipps gegen Diebstahl

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden

Kalender lädt

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden