Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Dresden e. V.

Welche Radprojekte will die Stadt 2022 fertigstellen?

Erneut nur kleine Schritte für den Radverkehr – lediglich 8,0 Maßnahmen des Radverkehrskonzeptes werden 2022 umgesetzt

ADFC Dresden 27. Januar 2022: Baubürgermeister Kühn, Straßen- und Tiefbauamtsleiterin Prüfer und Stadtplanungsamtsleiter Szuggat stellten am 24. Januar die Radverkehrsbauvorhaben 2022 mit einer ausführlichen Präsentation in einer Pressekonferenz vor. Gut dabei war erneut, wie transparent über die Abarbeitung des Radverkehrskonzeptes informiert wurde. Auch war zu merken, dass die Stadtverwaltung sich wirklich um die Verbesserung des Dresdner Radnetzes bemüht. Und dennoch: Die Geschwindigkeit der Umsetzung des Radverkehrskonzeptes nimmt nicht wirklich zu, ja sie verlangsamt sich sogar leicht im Vergleich zum Vorjahr.

Zählt man die Ankündigungen der Pressekonferenz einmal zusammen (die Präsentation der Stadt hier), würden im Jahr 2022 nur 8,0 der ursprünglich circa 450 Maßnahmen fertiggestellt. Denn: Nur 10 Maßnahmen sind für 2022 zur Umsetzung angekündigt, drei davon allerdings nur zu 25 bis 50 Prozent! Letztes Jahr wurden 19 Maßnahmen angekündigt und nur 12 umgesetzt. Nimmt man das Tempo des Jahres 2021 zum Maßstab, so wäre Dresden mit der Abarbeitung und Umsetzung des ersten Radverkehrskonzeptes erst im Jahr 2056 fertig. Aber vielleicht überrascht uns die Stadt ja doch und bringt 2022 doch mehr auf die Straße als angekündigt.

Sieht man sich die bisherige Umsetzung an, so kommt man beim genauen Hinsehen auf gerade einmal 69,4 Maßnahmen (vgl. https://www.radwatch-dresden.de), während die großzügige mit vielen Fehlern (u.a. Doppelzählungen) behaftete Zählweise der Stadt sich mit der Zahl 92 lobt. Seit dem Beschluss des Radverkehrskonzeptes für die Innenstadt 2010 (großes Radverkehrskonzept dann 2017) zeigt sich also, dass die Erfüllungsarbeit der Stadt schon einmal bessere Zeiten erlebt hat, etwa im Jahr 2019. Große Sprünge macht die Radverkehrsförderung in diesem Jahr also erneut nicht, wie das Säulendiagramm zeigt.

Nach dem vergleichenden Blick zurück im Folgenden nun eine Tabellenübersicht mit den Radprojekten in Dresden, für die eine Fertigstellung im Jahr 2022 angekündigt ist. Korrekturen und Ergänzungen gerne an: info@adfc-dresden.de

Für 2022 sind angekündigt:

Fetscherplatz Ost-West-Querung RVK 570 (War schon für 2019 versprochen)

Radeberger-/Waldschlösschenstraße RVK 513 (Radwege Ost-West über Kreuzung)

Stresemannplatz RVK 573 (Maßnahme ist Teil der Radroute Ost nach Tolkewitz)

Ockerwitzer Straße RVK 716 (Oberfläche)

Bautzner Straße/Landstraße RVK 791 (Nur 50 Prozent, Radwege nur auf Abschnitten)

Karl-Marx-Straße RVK 769 (Hierfür hatte der ADFC demonstiert)

Rennplatzstraße RVK 623 (Nur 25 Prozent, Ummarkierung)

Kölner Straße/Altnaußlitz RVK 669 (Oberfläche)

Großenhainer Straße RVK 748 (Nur 25 Prozent, 600 Meter Radfahrstreifen Conrad- bis Harkortstraße)

Augustusbrücke RVK 49 (Oberfläche)

 

ADFC Statistik RVK Umsetzung 2010 2022 © ADFC Dresden
ADFC Statistik RVK Umsetzung 2010 2022 © ADFC Dresden

 

ADFC DD RadverkehrDD FOTOGRAFISCH 0870 klein © ADFC/FOTOGRAFISCH
Edwin Seifert

Edwin Seifert

Geschäftsführer

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden

Kalender lädt

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden