Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Dresden e. V.

Stadtbahn-Umbau am Wasaplatz: ADFC fordert durchgehende Radwege

ADFC Dresden demonstrierte vor Ort und präsentierte Offenen Brief an Baubürgermeister Kühn

Die Planungen zum Bau der neuen Straßenbahnverbindung über den Zelleschen Weg zum Wasaplatz gehen in diesen Wochen in die entscheidende Phase. Die geplanten Veränderungen haben auch direkte Auswirkungen auf den Radverkehr. Zwar wurden die bisherigen Vorplanungen insbesondere zur Caspar-David-Friedrich-Straße zugunsten des Radverkehrs unterdessen verbessert – die Straße soll beidseitig Radwege erhalten – doch einem Pressebericht war zu entnehmen, dass die vorgesehen Radwege nicht über den Wasaplatz hinweg geführt werden, sondern davor enden sollen. Dies ist aus Sicht des ADFC Dresden eine völlig inakzeptable Lösung, da Radweglücken Gefahren mit sich bringen. Zudem verstoßen derartige Pläne gegen das beschlossene Radverkehrskonzept. Vor diesem Hintergrund schaltet sich jetzt der Fahrradclub in die Diskussion ein. Anfang der Woche erhielt Baubürgermeister Kühn einen offenen Brief zum Thema. Am Freitag machten Strehlener ADFC-Mitglieder – trotz Schneeregen – mit einer Plakataktion vor Ort auf die unzureichende Planung aufmerksam.

Offener Brief an Baubürgermeister Kühn: hier

Radverkehrskonzept zum Wasaplatz unter: www.radwatch-dresden.de

Kurzdemo für durchgehende Radwege am Wasaplatz © ADFC DD
Edwin Seifert

Edwin Seifert

Geschäftsführer

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden

Kalender lädt

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden