Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Dresden e. V.

Skiweltcup ohne Zuschauer aber mit miserabler Elberadweg-Umleitung

Immer wieder ein Ärgernis: ADFC kritisiert anstehende Vollsperrung des Elberadwegs anlässlich des Skiweltcup 2020 scharf

Pressemitteilung ADFC Dresden 4. Dezember 2020: Ende November verkündeten die Skiweltcup-Veranstalter per Pressemitteilung, dass trotz aller pandemiebedingten Einschränkungen des öffentlichen Lebens auch in diesem Winter der Skiweltcup am Dresdner Elbufer stattfindet, wenngleich ohne Zuschauer. Und in der Tat: Bereits In dieser Woche haben die Arbeiten an der temporären Ski-Strecke begonnen.

Damit einher geht die erneute Vollsperrung des Elberadwegs im Dezember sowie eine unvollständige und gefährliche “Umleitungsempfehlung”, die die Radfahrenden über schmale, ungeeignete und zum Teil nicht freigegebene Gehwege mit vielen Ampeln schickt. Der Kfz-Verkehr auf der Großen Meißner Straße und der Köpckestraße hingegen bleibt unbehindert und kann ohne Einschränkungen fließen.

Der ADFC Dresden kritisiert dieses Vorgehen scharf: „Auch im Winter und gerade auch in diesen Homeoffice- und Lockdown- Zeiten wird der Elberadweg weiterhin von vielen Dresdnern für den Weg zur Arbeit, zur Schule oder zur Kita genutzt, wodurch der Autoverkehr und der öffentliche Nahverkehr entlastet werden“, erklärt Nils Larsen, Mitglied im Vorstand des ADFC Dresden. „Zudem hat eine Zählung von uns im Februar 2018 ergeben, dass pro Tag 2500 Fußgänger und Radfahrer das Königsufer auf dem Elberadweg passieren. Außerdem bietet der Weg normalerweise genügend Platz, um Sport und Bewegung mit sicherem Abstand zu anderen Menschen auszuüben – ein nicht unwichtiger Aspekt in diesen Tagen“.

Die Kritik und die Hinweise des ADFC Dresden aus den Vorjahren wurden in diesem Jahr erneut nicht berücksichtigt. Auf Anfrage des ADFC bei der Stadt und dem Veranstalter gab es nicht einmal Informationen zur bevorstehenden Sperrung, der Themenstadtplan der Landeshauptstadt schweigt sich ebenfalls dazu aus.

“Es zeigt sich wieder einmal, dass der Radverkehr in Dresden immer noch nicht vollständig ernstgenommen wird und oftmals wie hier mit halbherzigen Lösungen abgespeist wird.”, ergänzt Edwin Seifert, Geschäftsführer des ADFC Dresden. „Der Stadtratsbeschluss zum Skiweltcup 2019, demzufolge eine sichere und leistungsfähige Umleitung gefunden und umgesetzt werden soll, ist somit weiterhin nicht erfüllt.“

Inzwischen stehen die weißen “Umleitungsempfehlungsschilder” und es darf damit gerechnet werden, dass in den nächsten Tagen die Durchfahrt auf dem Elberadweg gesperrt wird.

Diskussion der Vorjahre + Aktivitäten des ADFC Dresden zum Thema: hier

2019 12 Skiweltcup im letzten Jahr klein Foto © ADFC Dresden
Edwin Seifert

Edwin Seifert

Geschäftsführer

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden

Kalender lädt

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden