Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Dresden e. V.

Mängelreport Bergstraße / Südhöhe 2005

Erschreckend ist die Bilanz städtischen Straßenbaus in ihren Auswirkungen auf den Radverkehr. Trotz Einspruch des ADFC und teilweise entgegen den einschlägigen Richtlinien geschieht es immer wieder, dass Straßen mit sehr hohem Aufwand komplett umgebaut werden und danach für den Radverkehr gefährlicher oder unkomfortabler sind als vorher (Bodenbacher Straße, Albertplatz, Wiener Straße, Fritz-Löffler-Straße, Teile der Leipziger Straße, Antonstraße …).

Die schlimmsten Mängel bei Straßenrekonstruktionen oder –neubauten sind

  • die Verlagerung von Konflikten zwischen Kfz und Rad auf die Ebene zwischen Fußgänger und Rad,
  • die mangelhafte Führung an Knoten, z.B. weit abgesetzte Führung und enge Radien, teils erhebliche Gefährdungen durch die Erzeugung von Konflikten mit abbiegendem Kfz-Verkehr.
  • die Vernachlässigung wichtiger Querungsbeziehungen,
  • die Benachteiligung des Radverkehrs an LSA (“Bettelampeln”, mehrere Stopps zur Überquerung einer Straße …),
  • die Missachtung anerkannter technischer Standards in der Bauausführung von Radwegen (Oberflächenmaterial, Beginn und Ende von Radwegen, Radien, Freihaltung des Lichtraumes, Auf und ab bei Grundstückseinfahrten …) sowie
  • diskontinuierliche und unterbrochene Führungen auf der Strecke

Radverkehr wird zum Teil weder ernst genommen noch sind in jedem Fall die nötigen Fachkenntnisse auf Ebene der Planer und Projektanten vorhanden. Qualitätskontrollen bei Bauabnahmen sind oft nicht gründlich genug.

Die Umsetzung der StVO-Novelle von 1997 im Radweg-Bestand erfolgte in Dresden nur zögerlich. Der Gedanke, dass schlechte Radwege eine Gefahr darstellen und die Benutzungspflicht zugleich ein Verbot darstellt, die unter Umständen sicherere Fahrbahn zu benutzen, ist nur wenig ins Bewusstsein gedrungen. Die notwendige Überprüfung bestehender Radverkehrsanlagen ist nicht wirklich im Sinne der StVO-Novelle erfolgt, die Instandsetzung schlechter Radwege lässt trotz mehrfacher Interventionen des ADFC, z.B. im Rahmen der Haushaltsauslegungen, auf sich warten.

Zu den infrastrukturellen Mängeln kommt ein teilweise schlechtes Verkehrsklima. Die Regelakzeptanz lässt bei vielen Verkehrsteilnehmern zu wünschen übrig. Teilweise werden regelgerecht fahrende Radfahrer von Autofahrern bedrängt und eingeschüchtert.

Viele Mängel sind neugebaut © ADFC
Webmaster

Webmaster

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden

Kalender lädt

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden