Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Dresden e. V.

Dresdens Innenstadt-Parkhäuser so gut wie nie ausgelastet

Datenauswertung des ADFC widerlegt behauptete Parkplatznot – Rückenwind für Radverkehrskonzept

Pressemitteilung ADFC Dresden 26. Oktober 2020: Dresdens Innenstadt wird weiter verdichtet. Nach den Gebäuden entlang der Wallstraße wird nun der Ferdinandplatz wieder bebaut. In beiden Fällen zu Lasten von Parkflächen. Auch die Einrichtung des vor Dooring-Unfällen sicheren Radfahrstreifens entlang der St. Petersburger Straße machte die Abordnung von Parkflächen unausweichlich. Eine Parkplatznot in der Innenstadt wie oft behauptet ist deswegen aber nicht entstanden, wie der ADFC Dresden e.V. jetzt mit einer neuen Auswertung der Auslastungszahlen der Innenstadt-Parkhäuser zweifelsfrei dokumentieren kann. Eine Auswertung, die der Fahrradclub schon bereits vor zwei Jahren vorgenommen hatte.

Das Thema angeblicher Parkplatznot hatte in der Vergangenheit wiederholt die Umsetzung des Radverkehrskonzeptes ausgebremst und neue sichere Radverkehrsanlagen verhindert, oder dazu geführt, dass statt breiten Radfahrstreifen nur schmale Schutzstreifen entstanden. Auch bei der St. Petersburger Straße gab es in diesem Zusammenhang heftige Diskussionen, bevor die breiten Radfahrstreifen markiert wurden. „Wenn also im Zuge der Verbesserung der Bedingungen für den Radverkehr etwa auf der Route Marienstraße – Reitbahnstraße Parkplätze wegfallen sollten, dann kann niemand mehr von einer Parkplatznot in der Innenstadt sprechen“, so Nils Larsen vom Vorstand des ADFC Dresden e.V.

„Die aktuellen Belegungszahlen von Dresdens Parkhäusern sind minutengenau auf der Stadtseite über dresden.de/parken öffentlich zugänglich“, berichtet Nils Larsen, Mitglied im Vorstand des ADFC Dresden. „In der neuen Auswertung haben wir die Auslastung von 21. Oktober 2019 bis 20. Oktober 2020 analysiert. Mit in unsere Auswertung haben wir wie schon 2018 die vier Parkhäuser und einen Großparkplatz im Umfeld der Prager Straße genommen. Die Zahlen zeigen klar, dass lediglich während eines Zeitraumes von 4,7 Stunden bezogen auf volle 365 Tage die vier Parkhäuser und der Großparkplatz voll belegt waren.“

Mit in die Berechnung des ADFC Dresden gingen das Parkhaus der Centrum-Galerie, die Karstadt-Tiefgarage, die Tiefgarage unter dem Wiener Platz, die Tiefgarage Wöhrl-Florentinum sowie der verbliebene Parkplatz auf dem Ferdinandplatz ein, alles in allem 2.128 Parkplätze (2020). „Einen Corona-Sondereffekt kann man bei unserer Auswertung vernachlässigen, denn die höchste Auslastung ist im Dezember und somit bisher nicht von Coronaschutzmaßnahmen betroffen. 2018 gab es an rund 94 Prozent der Zeit mehr als 500 freie Parkplätze und 2019/2020 war dies an knapp 96 Prozent der Tage der Fall. Einen ähnlichen Dauerleerstand brachte schon eine Stadtratsanfrage von 2019 ans Licht“, berichtet Larsen. „Alle Daten zeigen, dass lediglich an drei Adventssamstagen die Parkhäuser gut gefüllt sind.“

„Leere Parkhäuser zeigen doch nur, dass es gar kein so großes Problem ist, dass, wenn man mit Radfahrstreifen den Radverkehr sicherer macht, Parkflächen wegfallen“, betont auch Edwin Seifert, Geschäftsführer des ADFC Dresden. „Jüngstes Beispiel: Das meist leere neue Parkhaus gegenüber dem Klinikum an der Pfotenhauerstraße und die Parkreihen dort. Eine Wegnahme der Stellflächen würde nicht wehtun aber den Radverkehr wesentlich sicherer machen auf dieser Hauptroute des Radverkehrskonzeptes von Blasewitz über die Goetheallee in die Innenstadt.“

Ergebnis der neuen Auswertung (2019/2020)

Zeitraum: 21.10.2019 bis 20.10.2020 (1 Jahr)

Betrachtete Parkplätze: Parkgaragen Wiener Platz (1), Centrum Galerie (2), Wöhrl – Florentinum (3) und Karstadt (4) sowie der Großparkplatz Ferdinandplatz (5).

Volle Auslastung: 0,05% der Zeit = 4,7 Stunden des Zeitraumes

Mehr als 100 Parkplätze frei: 99,54% der Zeit, d.h. weniger als 100 freie Parkplätze gab es nur 40 Stunden lang im Zeitraum

Ergebnis der älteren Auswertung (2018)

Zeitraum: 01.01.2018 bis 31.12.2018 (1 Jahr)

Betrachtete Parkplätze: wie oben

Volle Auslastung: 0,08% der Zeit = 6,6 Stunden des Zeitraumes

Mehr als 100 Parkplätze frei: 98,98% der Zeit, d.h. weniger als 100 freie Parkplätze gab es nur 89 Stunden lang im Zeitraum

Relevante Stadtratsanfragen, die eine übereinstimmende Tendenz bekräftigen: AF2852/19 (Antwort der Stadt vom 14. Februar 2019) und AF3220/19 (Antwort der Stadt vom 15. August 2019)

Ergebnis Parkhaus Auswertung 2018 2019 2020 © ADFC Dresden
Ergebnis Parkhaus Auswertung 2018 2019 2020 © ADFC Dresden

Auslastung Parkhäuser © ADFC Dresden
Edwin Seifert

Edwin Seifert

Geschäftsführer

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden

Kalender lädt

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden