Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Dresden e. V.

Der ADFC fuhr Rad mit dem OB

Gemeinsame Radtour mit Dirk Hilbert inspizierte sieben Problemstellen

5. Juni 2023: Bei der ersten Oberbürgermeisterradtour des ADFC in Dresden (10 Kilometer im Berufsverkehr) fuhr der Dresdner Fahrradclub mit dem Stadtoberhaupt am 2. Juni sieben Problemstellen ab. Ziel dabei: Der OB sollte hautnah erleben, welche Probleme Radfahrer beim täglichen Arbeits- oder Schulweg in der Stadt haben. Ist doch Dresden mit sieben Toten und 530 Schwerverletzten in den Jahren 2019 bis 2021 Spitzreiter bei der Unfallstatistik der Halbmillionenstädte in Deutschland. Los ging es am Rathaus. Ein kleines Präsent für den OB gab es kurz vor dem Start auch noch: Das Stadtplan-Plakat des ADFC mit den Radreisezeiten durch Dresden.

Halt gemacht wurde am Terrassenufer (Themen: nicht eingehaltene Überholabstände, der anstehende Tempo 30 Verkehrsversuch, die Radwegführung des Elberadweges und die Frage nach einem Zweirichtungsradweg) , am Neustädter Brückenkopf der Marienbrücke (Themen. Fehlende Brückenanbindungen, fehlende Wegweisungen für Touristen vom Elberadweg zu den Brücken und umgekehrt, Unfallschwerpunkt Abfahrt zur kleinen Marienbrücke), an der Antonstraße unweit des Albertplatzes (Konflikte auf gemeinsamem Fuß- und Radweg vor dem Simmelcenter), am Rosa-Luxemburg-Platz mit Blick auf die Glacistraße (Themen: Glacisstraße Tempo 30 oder als Fahrradstraße), an der Abbiegung in die Roßbachstraße am Sachsenplatz (Themen: Unfallschwerpunkt durch Kurvenradius, der Autofahrer zu zu schnellem Fahren verleitet, Umbau von Kurvenradien), der Kreuzung Fetscherstraße / Dürerstraße / Wormserstraße (Thema: Freigabe der Einbahnstraße Wormser Straße für Radverkehr in Gegenrichtung, Pläne schon seit 1997) und an der Schillergalerie mit Blick auf die Hüblerstraße (Thema: Unausgegorene Radverkehrsführung nach Einbahnstraßenfreigabe, Autoparkplätze auf Radverkehrsflucht, Radverkehr um und auf dem Blauen Wunder).

Hilbert ließ sich nicht zu vielen konkreten Aussagen verleiten. Deutlich wurde, dass der ADFC Dresden beim Dresdner Stadtoberhaupt noch viel Überzeugungsarbeit leisten muss, wenn es darum geht, dem Radverkehr flächendeckend auf Dresdens Straßen mehr Platz und damit mehr Sicherheit zu geben. Der Baubürgermeister ist hier schon um einiges weiter, zum Glück. Die nächste Ausgabe von “Der ADFC fährt Rad mit dem OB” findet im Juni 2024 statt. Ein Termin wurde schon vereinbart.

Edwin Seifert

Edwin Seifert

Geschäftsführer

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden

Kalender lädt

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden