Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Dresden e. V.

Bessere Verwaltungsstrukturen im Verkehrsbereich nötig

ADFC Dresden fordert Amt für Mobilität

1. September 2022: In einem Brief an Oberbürgermeister Dirk Hilbert sowie die Fraktionen des Dresdner Stadtrates fordert der ADFC vor dem Hintergrund des weiterhin schleppenden Ausbaus der Radverkehrsinfrastruktur eine bessere Verwaltungsstruktur im Verkehrsbereich. Gerade um die Maßnahmen des Dresdner Radverkehrskonzeptes schneller „auf die Straßen zu bringen“ ist ein Ende der Zuständigkeitszersplitterung beim Thema Mobilität in der Stadtverwaltung dringend nötig. Sicher: Baubürgermeister Kühn und sein Stab sowie die vielen motivierten und fleißigen Mitarbeiter in seinem Geschäftsbereich haben schon Einiges für den Radverkehr erreicht.

Dennoch ist hier viel Luft nach oben. Ein Hemmschuh dabei: Die Ansiedelung der Planung von Verkehrsbauvorhaben sowie deren Umsetzung mittels verkehrsrechtlicher Anordnung in verschiedenen Ämtern. Ein Strukturfehler, den das auch das Deutsche Institut für Urbanistik (DIFU) als wesentlichen Grund für die Hemmung der Radverkehrsförderung ansieht. Vor diesem Hintergrund fordert der ADFC Dresden in seinem Brief eine Zusammenführung aller verkehrsrelevanten Abteilungen und Sachgebiete in einem Amt für Mobilität sowie weitere Detailumstrukturierungen im Geschäftsbereich von Baubürgermeister Stephan Kühn.

Brief an OB und Fraktionen: hier

Studie des Instituts für Urbanistik: hier

2022.05 27 Rathaus Dresden Foto ADFC DD Kopie © ADFC
Edwin Seifert

Edwin Seifert

Geschäftsführer

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden

Kalender lädt

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden