Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Dresden e. V.

Albertbrücke: Fahrradbrücke nicht fürs Radfahren geeignet

Heute morgen wurde die Fußgänger- und Fahrradbrücke neben der Albertbrücke eingeweiht. Die Kreuzungen an beiden Seiten der Elbe sind von der neuen, “kleinen” Albertbrücke nicht geradlinig erreichbar. Für das hohe Fahrrad-Aufkommen (9000 Radfahrer pro Tag) sind die Anschlüsse der Brücke ans Verkehrsnetz nicht geeignet. Auch die Fahrbahnoberfläche aus Holzbohlen mag schön aussehen, ist aber morgens extrem glatt. Beim Fototermin zur Einweihung der Brücke konnten alle Anwesenden mehrere Stürze mit Radfahrern beobachten. Auch Reinhard Koettnitz, Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes, hätte sich beim Fototermin mit seinem Rad fast hingelegt. Die Bilder bei SZ-Online sprechen Bände.

An alle, die auf der Brücke gestürzt sind oder noch stürzen werden: Bitte meldet euch beim ADFC! Danke.

Kleine Albertbrücke (c) ADFC LINK © ADFC LINK
Konrad Krause

Konrad Krause

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden

Kalender lädt

Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Termine des ADFC Dresden