TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Am 27. September 2018 demonstrierte der ADFC Dresden mit einer durch Blumentöpfe provisorisch geschützten Radspur für eine sichere Radverbindung auf der St. Petersburger Straße. Hier kam am 13. August eine Frau auf dem Fahrrad zu Tode, auch vorher schon war der Abschnitt als unsicher bekannt. Der ADFC fordert die Streichung der ca. 100 Parkplätze zugunsten eines sicheren und breiteren Radwegs.

Gleichzeitig hat der ADFC eine Petition gestartet, die die Stadtverwaltung dazu auffordert, auf dem gefährlichen Abschnitt der St. Petersburger Straße unverzüglich sichere Verkehrsbedingungen herzustellen. Nach unseren Informationen untersucht die Stadtverwaltung bereits Lösungsvarianten. Die Fraktion der Grünen hat außerdem einen Antrag in den Stadtrat eingebracht. Bitte unterstützen Sie unsere Petition, die noch bis 9. Oktober mitgezeichnet werden kann.

Unterzeichnen Sie unsere Petition!