TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Ein Erfolg für Stadtrat, Baubürgermeister und ADFC gleichermaßen: Die Landeshauptstadt Dresden hat die ersten Radverkehrsplanerstellen im Stadtplanungsamt und im Straßen- und Tiefbauamt ausgeschrieben.

Schon einige Jahre schiebt Dresden eine Liste geplanter Bauprojekte, einen nicht ganz unerheblichen Etat für Radverkehrsmaßnahmen vor sich her und ruft Radverkehrs-Fördermittel des Freistaats nicht ab. Immer wieder war in den letzten Jahren aus Kreisen der Verwaltung wie auch des Stadtrats zu hören, dass dies vor allem an fehlenden Planer-Kapazitäten für Radverkehrsmaßnahmen liegt, sodass zahlreiche Einzelmaßnahmen für den Radverkehr in der Konkurrenz mit anderen Bauprojekten immer wieder verschoben wurden.

Der ADFC war sich mit der Mehrheit des Stadtrats schnell einig: Die politisch gewollte Konzentration auf den Radverkehr muss sich auch in der personellen Ausstattung der zuständigen Ämter widerspiegeln. Es folgte ein hartes Ringen des Stadtrats, dessen Mehrheit sich schließlich dazu entschloss, 6 neue Stellen für Radverkehrsplaner im Stellenplan aufzunehmen. Verteilt über verschiedene zuständige Abteilungen, sollen vier davon dieses Jahr, zwei 2018 ausgeschrieben werden.

Die ersten dieser neuen Stellen werden nun besetzt. Interessierte Verkehrsplaner, Bauingenieure oder Absolventen einer vergleichbaren Fachrichtung können sich noch bis zum 24. Mai bzw. 2. Juni 2017 bewerben.

Sachbearbeiter / ‐in Verkehrsanlagenplanung Radverkehr auf www.dresden.de
Sachbearbeiter / ‐in Radverkehrsplanung auf www.dresden.de
Sachbearbeiter / -in Radverkehr auf www.dresden.de